Sonderfahrt zum Mittelaltermarkt nach Bad Münster am Stein

Schienenbussen der 1960er Jahre! Foto: Gregor Atzbach

Am Samstag den 14. September 2019 startet ein Sonderzug, gebildet aus Schienenbussen der 1960er Jahre von Gießen, mit Halt in Butzbach, Bad Nauheim, Friedberg, Hanau und Frankfurt-Süd ins Rheinland-pfälzische Bad Münster am Stein. Bad Münster am Stein hat zwar eigene Stadtrechte, wurde aber 2014 nach Bad Kreuznach eingemeindet. Die 4200 Einwohner große Stadt liegt idyllisch an der Nahe, was sie auch zu einem Weinanbaugebiet in Rheinhessen macht. Einige Winzer bauen dort ihren Wein an und betreiben teilweise eigene Straußwirtschaften.

Bad Münster am Stein liegt im Nordpfälzer Bergland. Felsmassive, wie des Rheingrafensteins oder der Rotenfels, sind aus der ganzen Stadt sichtbar, so erlange Bad Münster seinen Beinamen „am Stein“. Im Mittelalter wurde, bei Bad Münster am Stein, die Ebernburg errichtet, sie zählt noch heute als Wahrzeichen und kann besichtigt werden. Im Ortsteil um die Burg findet jährlich der Mittelaltermarkt Ebernburg statt.

Das Kurmittelhaus im Kurpark Bad Münster am Stein bei Nacht. Fotos: Anna16, CC-BY-SA)

Der Verein “Historisches Bahnbetriebswerk Gießen e. V.” veranstaltet, nachdem großen Erfolg seiner vergangenen Sonderfahrten, einen historischen Sonderzug zu diesem Fest. Die Fahrgäste haben die Möglichkeit das Mittelalterfest zu besuchen. Der Höhepunkt ist das Ritterturnier, eine Attraktion bei der man mitfiebern möchte. Alternativ kann man auf eigene Faust aufbrechen und die historische Stadt, den Kurpark oder die Ebernburg besichtigen.

Diese Sonderfahrt richtet sich insbesondere an Familien, aber auch Einzelpersonen und Paare sind herzlich Willkommen. Die Fahrt kostet bei Einstieg ab Gießen 69 € für Erwachsene, 39 € für Kinder, sowie 189 € für Familien. Ab Hanau 64 € für Erwachsene, 34 € für Kinder, Familien zahlen 169 €. Der Festeintritt ist bereits im Fahrpreis enthalten.

Fahrkarten können über die Webseite des Vereins www.bw-giessen.com gebucht werden, alternativ per E-Mail fahrkarten@bw-giessen.com oder telefonisch unter 0911 30844 84444. Der Sonderzug wird bewirtschaftet.


Plakat zur Sonderfahrt:


Pressemitteilung herunterladen