Sonderfahrt zum Zwiebelmarkt und Eisenbahnfest nach Weimar

Nach dem der neue Eisenbahnverein “Historisches Bahnbetriebswerk Gießen e. V.” im März mit vollem Erfolg seine erste Sonderfahrt absolvierte gehen die Eisenbahnfreunde im Herbst auf ihre zweite Reise. Am 14. Oktober 2018 nutzt der Verein den goldenen Oktober um ins Thüringische Weimar zu reisen. An diesem Wochenende finden dort gleich zwei Veranstaltungen statt die Sie besuchen können. Weit über die Grenzen Weimars hinaus ist der Zwiebelmarkt bekannt. Der Thüringische Eisenbahnverein veranstalten am selben Wochenende sein traditionelles Eisenbahnfest.

Der Zwiebelmarkt wandelte sich im laufe der Jahre vom Obst-und Gemüsemarkt in eins der größten Volksfeste der Region. Der Markt erstreckt sich durch die Weimarer Altstadt, auf 5 Bühnen treten in der Zeit einige Künstler auf. Das traditionelle kulinarische Programm besteht aus Zwiebelkuchen mit Federweißer. Als Souvenirs gibt es handwerklich geflochtene Zwiebelzöpfe.

Zeitgleich veranstaltet der Thüringer Eisenbahnverein sein traditionelles Eisenbahnfest. Der Verein zeigt seine historischen E-Loks, Dieselloks und Dampfloks der Reichsbahn aus der ehemaligen DDR. Der Verein veranstaltet Führerstandsmitfahrten, Draisinenfahrten, Pendelfahrten sowie eine Modellbahnbörse und einen Souvenirverkauf.

Gefahren wird mit einem Dieseltriebwagen der Baureihe 628

Der Einsteig ist in Gießen, Marburg, Treysa und Kassel-Wilhelmshöhe möglich. Die Fahrt wird den ganzen Tag dauern, dien genauen Fahrzeiten werden rechtzeitig auf dieser Seite ergänzt. Bei einer Buchung bekommen Sie die Fahrzeiten rechtzeitig mitgeteilt. Die Fahrt findet mit einem Dieseltriebwagen der Baureihe 628 statt. Die Fahrkarte kostet 55€. Los geht es gegen 6 Uhr in Gießen, die Rückankunft wird gegen 20 Uhr erwartet.

Die Fahrkarten können über die Vereinswebseite www.bw-giessen.com gebucht werden, außerdem steht ein Anrufbeantworter für Bestellungen zur Verfügung, diesen erreichen Sie unter 0931 3084484444.